Audi quattro Cup 2016 des Autohauses POTTHOFF: Julian Frochte und Jan Hanisch fahren nach Berlin!

VON IN 2016 , , ,

Audi quattro Cup 2016 des Autohauses POTTHOFF:
Julian Frochte und Jan Hanisch fahren nach Berlin!

Der Audi quattro Cup, die größte Amateur-Turnierserie der Welt, übt eine stetig wachsende Faszination aus. Bereits seit 1991 laden Jahr für Jahr immer mehr Audi Importeure und Audi Händler rund um den Globus ihre Kunden ein, die Leidenschaft für den Golfsport an einem spannenden Turniertag gemeinsam zu erleben. Geschätzte 100.000 Golfer werden beim Audi quattro Cup 2016 in Zweierteams weltweit in über 800 Turnieren gegeneinander antreten. Das Besondere daran: Jedes Team, das bei seinem regionalen Turnier den Sieg davonträgt, wird zum Länderfinale eingeladen und hat somit die Chance, sich einen Startplatz beim Weltfinale zu sichern. Und aus dem hiesigen Kreise der Golferfamilie konnten am Sonntag zwei weitere Deutschland-Finalisten im Golfclub Stahlberg im Lippetal e. V. gefunden werden.

Berlin, Berlin … Sie fahren nach Berlin! Julian Frochte, auch bekannt als Mannschafts-Captain, und Jan Hanisch, ebenfalls Mannschafts-Stammspieler, haben es geschafft und holten mit 42 Punkten den Netto-Sieg und die Tickets zum Audi quattro Cup-Deutschland-Finale im Sport & Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee.

Pünktlich um 08:00 Uhr stand der erste Flight des diesjährigen Audi quattro Cup, ausgerichtet vom Autohaus POTTHOFF in Hamm, in den Startlöchern um von Mitarbeitern des Audi-Exklusivhändlers auf die Runde geschickt zu werden. Wie immer erfreute sich das renommierte Turnier großer Beliebtheit, so dass die regulären 120 Startplätze innerhalb kürzester Zeit an Clubmitglieder des Golfclub Stahlberg und Freunde und Partner des Autohauses vergeben waren.

Der anspruchsvolle aber sehr gesellige 4er-Auswahldrive wurde am selben Tag auch als Potti-Cup adaptiert und weitere 20 Golferinnen und Golfer, die die strengen Turniervorgaben des Ingolstädter Automobilherstellers nicht erfüllten, konnten parallel ihren Netto-Sieger ausspielen.

Neben dem golferischen Wettbewerb durfte am Sonntag Abend selbstverständlich auch der Fußball nicht zu kurz kommen. Das Achtelfinale der Europameisterschaft wurde als Public-Viewing der Siegerehrung vorangestellt, so dass alle noch so fußballbegeisterten Gäste sich gerne früher zum gemeinsamen Einklang im Clubhaus einfanden. Vom 3-Gänge-Menu begeistert und gestärkt ging der Abend natürlich mit einer Willkommensrede des Clubpräsidenten Udo Rieker sowie POTTHOFF-Geschäftsführer Christoph Maaßen in den Veranstaltungshöhepunkt, der Ehrung der Tagessieger. Christoph Maaßen bedankte sich für die Unterstützung der Audi-Autohaus-Mitarbeiter sowie der Gastronomie- und Greenkeeping-Teams und verkündete die Tagesbesten, die diesjährigen Sieger des inzwischen renommierten Audi Quattro-Cup, ausgetragen im Golfclub Stahlberg:

Brutto-Sieger: Silke Fischer (GC Schloss Vornholz) und Peter Troschel (GC Stahlberg) – 32 Bruttopunkte

1. Netto: Julian Frochte und Jan Hanisch (beide GC Stahlberg) – 42 Nettopunkte
2. Netto: Klaus Imgenberg und Dr. Christian Rahmati (beide GC Stahlberg) – 42 Nettopunkte
3. Netto: Dietmar Luft und Dietmar Jezek (GC Gut Neuenhof) – 40 Nettopunkte
4. Netto: Anke Mahlberg und Rod Hudson (beide GC Stahlberg) – 39 Nettopunkte
5. Netto: David Muschalik (GC Stahlberg) und Matthias Ruthmann (GC Hamm) – 39 Nettopunkte
6. Netto: Dr. Martin Buschmeier und Jörg Stefan (beide GC Stahlberg) – 39 Nettopunkte

Longest Drive: Amélie Bernsdorf & Andreas Schomaker
Nearest to the pin: Amélie Bernsdorf & Guido Boucsein

Sieger Potti-Cup:
1. Netto: Robby Schaap und Friederich Scherff (beide GC Stahlberg) – 52 Nettopunkte
2. Netto: Amélie Bernsdorf (GC Am Sachsenwald) und Claudia Grabiec (GC Stahlberg) – 39 Nettopunkte
3. Netto: Christa Johannimloh und Eva Demke (beide GC Stahlberg) – 36 Nettopunkte