Die OFFENEN 2020: Großes Starterfeld beim Vierer-Auswahldrive im Golfclub Stahlberg.

VON IN 2020 , , ,

Die OFFENEN 2020: Großes Starterfeld beim Vierer-Auswahldrive im Golfclub Stahlberg.

Nach dem erfolgreichen Einzel-Auftakt folgte am Sonntag unmittelbar das nächste Turnier, bei welchem 70 Golferinnen und Golfer zum Vierer-Auswahldrive, präsentiert von der Firma Elektroanlagen Hegel in Hamm, loszogen. Im zweiten offenen Wettspiel im Rahmen der „OFFENEN 2020“ im Golfclub Stahlberg im Lippetal galt es, den klassischen Vierer Auswahldrive zu absolvieren: bei dem Modus schlagen beide Spieler eines Teams an jeder Bahn ab (Drive), suchen sich den besseren Ball aus, um ihn abwechselnd zu spielen bis das Loch beendet wird. Eine gesellige aber ebenso anspruchsvolle Spielvariante, bei der taktische Aspekte Stärken und Schwächen der Paarungen ausgleichen sollten.

Begrüßen durften wir zahlreiche Spielerinnen und Spieler aus verschiedenen Clubs: Westf. Golfclub Gütersloh, Golfclub Unna-Fröndenberg, Golfclub Bad Griesbach, Golfclub Hamm, Golfclub Schloss Vornholz, Golfclub Bremerhaven, Golfclub Marienfeld, Golfclub Oberhausen und Golfclub Werl!

Die 35 Teams starteten ab 10 Uhr im Reihenstart und das Wetter wusste lange nicht, was es denn nun genau konstant bleiben wollte. Wind, Sonnenschein und Regen wechselten sich schlussendlich ab und die Bedingungen für die Spielerinnen und Spieler forderten Konzentration. Am Nachmittag trafen die Turnierteilnehmer nacheinander und gut gelaunt im Clubhaus ein, man sah sich natürlich zur gemeinsamen Siegerehrung und einem üppigen Grillbuffet am Abend wieder. Hier konnte geschlemmt und getrunken werden, die Gäste der verschiedenen Clubs fühlten sich willkommen und sehr wohl. In seiner kurzen Ansprache wiederholte Clubpräsident Christoph Maaßen, welch gute Platzverhältnisse im Golfclub Stahlberg vorherrschten und wie glücklich er über den Zuspruch der Sponsoren wie auch Elektroanlagen Hegel aus Bockum-Hövel und der Gäste ist.

Die Tagesbesten bekamen nun ihr Podium und gewertet wurde in einer Nettoklasse bis Platz sechs, die Bruttosieger sowie die Sonderwertungen. Die glücklichen Gewinner durften sich über tolle Weinpräsente aus dem Hause Gundlach an der Nahe freuen, der als Haus- und Hoflieferant des Restaurant Stahlberg bei den Lippetaler Mitgliedern bereits bekannt und beliebt ist. Wir gratulieren herzlich zu den Ergebnissen:

Bruttosieger: Christian Wolf und Jens Breenkötter (Westf. GC Gütersloh, 32 Punkte)

Nettosieger …
1. Georg Schleithoff und Adam Lewandowski (GC Stahlberg, GCG Bremerhaven, 47 Nettopunkte)
2. Jörg Duppré und Claudia Grabiec (GC Stahlberg, 41 Nettopunkte)
3. Jörg Brandt und Anja Brandt (GC Stahlberg, 41 Nettopunkte)
4. David Cooper und Christine Dern (GC Unna-Fröndenberg, 40 Nettopunkte)
5. Dr. Frank und Sabine Linka (GC Stahlberg, 38 Nettopunkte)
6. Axel Nickol und Mattias Westerheide (GC Stahlberg, 37 Nettopunkte)

Nearest to the pin Damen: Sabine Linka (GC Stahlberg)
Nearest to the pin Herren: Reinold Schultz (GC Stahlberg)
Longest Drive Damen: Silke Fischer (GC Schloss Vornholz)
Longest Drive Herren: Andreas Schomaker (GC Stahlberg)

Die offene Turnierwoche im Lippetal ist im Besonderen für Gäste sehr attraktiv – für ein Startgeld von 45 EUR inkl. Greenfee, Rundenverpflegung, Halfway und einem gemeinsamen Abendessen können die Spielerinnen und Spieler darauf verlassen, dass der Platz zwischen Hamm, Ahlen und Beckum in bester Vorbereitung mit tollen Spielverhältnissen aufwartet. Fünf Wettspiele, darunter unterschiedliche Modi vom klassischen Einzel über einen Vierer bis hin zum geselligen 2er-Scramble als Abschlussturnier, stehen während der „OFFENEN 2020“ in sieben Tagen auf dem Plan! Da ist für jeden etwas dabei.