Ryder Cup 2020: Team “Beckum” schlägt “Rest der Welt”.

VON IN 2020 , , , , ,

Einmal jährlich spielen die Golfsenioren des Golfclub Stahlberg ihr wichtigstes Turnier, ein Turnier nach dem Vorbild und Modus des Ryder Cups, ihren sogenannten Golfsenioren Ryder Cup.

Hier treffen zwei Teams aufeinander, das Team “Beckum” und das Team “Rest der Welt”.

Am 08. und am 10. September war es für die Golfsenioren des Golfclubs Stahlberg wieder soweit. Der Höhepunkt im Jahr für die teilnehmenden Golfsenioren, zudem es ein Jubiläum war, denn seit zehn Jahren spielen die Golfsenioren diesen Wettbewerb aus.

Am ersten Wettkampftag spielten die beiden Mannschaften jeweils in der Spielform “Vierer mit Auswahldrive” und “Vierer Bestball”. Das Zwischenergebnis des ersten Tages, 4 gewonnene Spiele für das Team “Rest der Welt” und 2 gewonnene Spiele für das Team “Beckum”. Somit lag das Team “Rest der Welt” in Führung.

Am Donnerstag standen die Einzelspiele auf dem Spielplan, insgesamt 12 Paarungen. An diesem Tag konnte das Team “Beckum” das Blatt wenden und war erfolgreicher als das gegnerische Team. Im Endergebnis siegte das Team “Beckum” mit 9,5 Punkten vor dem Team “Rest der Welt” mit 8,5 Punkten. Dieser Sieg kam doch etwas überraschend, weil das Team “Rest der Welt” in den vergangenen Jahren doch häufiger siegreich war und nach dem ersten Wettkampftag mit 4 zu 2 Spielen geführt hatte. Daher Kompliment an die siegreiche Mannschaft, die einen 4 zu 2 Rückstand egalisiert hatte und den Gesamtsieg schaffte.

Das Fazit, es waren – wie fast immer – zwei äußerst spannend Wettkampftage in harmonischer diskussionsfreier Stimmung. Als Beispiel zum Thema Spannung, vier Matches wurden erst auf dem Grün 18 entschieden. Bis zum vorletzten Match stand es square, dann gewann der Spieler des Team “Beckum” das letztlich entscheidende Spiel gegen seinen Gegner vom Team “Rest der Welt”. Das Siegerteam wurde mit je einem Ryder Cup-Button und einem Satz Golfbälle belohnt.

Zusätzlich wurde dem Teamkapitän des siegreichen Teams “Beckum” der Ryder Cup-Pokal überreicht. Der Pokal ist jetzt für ein Jahr im Besitz des Ryder Cup Teams “Beckum”. Der Dank der Spielleitung und der beiden Teamkapitäne gilt allen teilnehmenden Spielern, die für einen tollen Wettbewerb an den beiden Spieltagen sorgten. Im nächsten Jahr gilt es den Titel zu verteidigen oder einen neuen Sieger zu ermitteln.

Der Hinweis darf nicht fehlen, wie auch in den letzten Jahren lag die Organisation des Ryder Cup in den bewährten Händen von Rainer Reitemeyer, die Spielleitung hatte Ingo Abt, die verantwortlichen Mannschaftskapitäne waren und sind Hans Terlunen, “Rest der Welt”, und Peter Michalski, “Beckum”.